Carla Guillén García & Daniel Villarroya Duo

Duo  | Bratsche | Klavier


Die spanische Bratschistin Carla Guillén García (1999) wurde unteranderem bei nationalen und internationalen Wettbewerben wie dem Mainake-Preis, dem Melómano-Preis, dem Preis der Gemeinschaft von Madrid oder dem AIE-Preis ausgezeichnet. Als Solistin trat sie mit Orchestern wie der Norddeutschen Philharmonie Rostock oder dem Promúsica Symphony Orchestra Málaga auf. Sie spielt häufig in Kammerensembles innerhalb und außerhalb Spaniens, unter anderem an Orten wie dem National Music Auditoriumin Madrid und dem Zaragoza Auditorium. Derzeit studiert sie an der Hochschule für Musik und Theater in München unter der Leitung von Maestro Nils Mönkemeyer im Master, nachdem sie ihr Studium in Madrid bei Maestro Wenting Kangund dem Casals-Quartett abgeschlossen hat.


Der spanische Pianist Daniel Villarroya (2002) ist in großen Auditorien wie der Carnegie Hall (New York), der Nationalbibliothek (Sankt Petersburg), dem Teatr Polsk (Warschau) usw. aufgetreten.

Er hat an mehreren nationalen und internationalen Wettbewerben teilgenommen und wurde bei den meisten mit dem ersten Preis ausgezeichnet: „PianoHouse International Piano Competition“ in NewYork, der International Competition „Diputación de Albacete“ usw.

Er wurde ausgewählt, als Solist mit dem A. Schnittke Orchestra in Moskau und im selben Jahr mit dem Adolfo Salazar Conservatory Orchestra in Madrid aufzutreten.

Derzeit ist er Schüler von Mauricio Vallina, der sein Klavierstudium an der Schule für hohe musikalische Darbietung „Forum Musikae“ in Madrid leitet.