Stiftung Nantesbuch

Entwicklung einer Optionsmatrix für Veranstaltungsformate im Gelände

 

Die Stiftung Nantesbuch im bayerischen Voralpenland bietet seit ihrer Einweihung im Juni 2017 ein vielfältiges Kultur- und Bildungsprogramm zu den Themen Kunst und Natur. Gelände und Veranstaltungsgebäude eröffnen Räume der Inspiration und Erkenntnis, der Bildung und Persönlichkeitsentfaltung mit dem Ziel Kunst und Natur als resonante Pole miteinander zu verbinden.

FORWART erarbeitet für die Stiftung Nantesbuch Vorschläge für mögliche zukünftige Veranstaltungsformate und entwickelt dazu unter anderem eine Optionsmatrix mit dem Schwerpunkt Darstellende Kunst.

 

Projekt-Team: Maite Birker, Luisa Glock, Marie-Luise Scheiterer, Laura Zenziper

 

 

© Stiftung Nantesbuch

© Marie-Luise Scheiterer

v.l.: Maite Birker, Marie-Luise Scheiterer, Luisa Glock, Laura Zenziper