Robert-Florian Daniel (*1992) ist Pianist, Schulmusiker, Kirchenmusiker, sowie Komponist und studiert momentan bei Professor Markus Bellheim an der HMTM Klavier und Neue Musik.

Seine musikalische Ausbildung begann schon früh im Alter von fünf Jahren mit Klavier bei Giorgi Issakadze, später folgte Gesangsunterricht bei Agnes Preis. Neben seiner Bühnentätigkeit ist Robert Florian Daniel regelmäßig als Solist in zahlreichen Ensembles zu hören, so beispielsweise beim Brechtfestival mit einer Eigenkomposition mit dem Ensemble la Vie e.V. oder im ensemble octopus der Moderne der HMTM. Als Korrepetitor arbeitet er eng mit dem Inklusionschor „Oh Happy Day“ in Dachau zusammen und gastiert regelmäßig in Dresden bei zahlreichen interdisziplinären Projekten.

Auch Improvisationen oder Jazzstandards sind mit genügend Vorlauf bei Konzerten/Aufführungen/Veranstaltungen möglich, auf Wunsch auch 

Eigenkompositionen zu besonderen Anlässen. Sein Repertoire reicht von Werken der Klassik (Mozart, Beethoven), über Romantik (v.a. Chopin) hin zu Neuer zeitgenössischer Musik und Filmmusik